Skip to content

Blätterteigtaschen mit Pflaumen-Pistazien-Füllung und Vanillesauce

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Blätterteigtasche mit Pflaumen-Pistazien-Füllung auf frischer Vanillesauce

Blätterteigtasche mit Pflaumen-Pistazien-Füllung auf frischer Vanillesauce

Der letzte Gang meines Ich-weiß-nicht-ob-noch-Sommer-oder-schon-Herbst-ist-Menüs. Die Pflaumen bzw. Zwetschgenzeit ist quasi zu Ende – mit etwas Glück bekommt man aber noch ein paar leckere vollreife Früchte – und die eignen sich bekanntlich am besten! Also ohne viel Gelaber gleich los gelegt mit dem tollen Rezept:

Weiter zum Rezept…

Kalbsschnitzel Cordon bleu an Rahmpfifferlingen, Sesamkartoffeln und Bohnen im Schinkenmantel

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Cordon bleu, Rahmpfifferling, Bohnen im Speckmantel, Sesamkartoffeln

Cordon bleu und Beilagen
(Photo: Ralf Pierson)

Und hier der zweite Gang des Saison-End-Menüs. Sowohl die Pfifferling- als auch die Bohnenzeit neigen sich dem Ende zu – gleichzeitig gibt es bereits frische Baby-Kartoffeln. Eine wirklich sehr gelungene Kombination aus drei feinen Beilagen und einer leider viel zu oft falsch verstandenen Art, Kalbsschnitzel zuzubereiten. Lecker!

Weiter zum Rezept…

Warmer Kartoffelsalat mit Graved Lachs

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Warmer Kartoffelsalat mit Graved Lachs

Warmer Kartoffelsalat mit Graved Lachs
(Photo: Ralf Pierson)

Für mein kleines Kochründchen mit meinen Freunden Ralf und Josef habe ich mir dieses Mal ein Menü ausgedacht, daß sich nicht so recht entscheiden kann, ob noch Spätsommer oder schon Herbst ist – genau wie das Wetter draußen. Dieser warme Kartoffelsalat mit kalt geräuchertem Graved-Lachs ist ein wunderbarer erster Gang. Die frischen Kartoffeln als warmer Kartoffelsalat freuen einen auch bei nicht allzu sommerlichem Wetter, sind, gerade in Kombination mit dem kalten Räucherlachs aber auch noch kein richtiges Winteressen. Hier also das erste Rezept meines Saison-Ende-Menüs:
Weiter zum Rezept…

Omas Käsekuchen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.4/5 (5 votes cast)
Omas Käsekuchen

Omas Käsekuchen

Neulich hatte ich wirklich, wirklich Lust auf Käsekuchen. Aber nicht irgendeinen, sondern den, den es “früher bei Oma” immer gab. Ich habe also kurzerhand meine Mutter gebeten, Omas Originalrezept raus zu suchen. Gesagt, getan – und obwohl ich wirklich nicht oft backe war ich begeistert vom Ergebnis. Der Kuchen schmeckt tatsächlich genau so wie früher. Da wurden einige Kindheitserinnerungen wach. Ständiges betteln “Ist der Kuchen schon kalt? Krieg’ ich schon ein Stück? … und jetzt? … und jetzt?” ganz abgekühlt war er dann natürlich noch nie, als er angeschnitten wurde – und auch heute mag ich ihn noch am liebsten, wenn er in der Mitte etwas warm ist.

Weiter zum Rezept…

Mango-Salsa

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Mango Salsa mit Nachos

Mango Salsa mit Nachos

Neulich hat Lena mir selbst gezogene Habaneros aus ihrem Garten mit gebracht. Jetzt habe ich eine ganze Weile nach einer würdigen Verwendung gesucht und da kam mir diese Idee… da sind doch noch lecker Nachos drüben. Und eine Mango, die schon ordentlich reif ist … Mango-Salsa! Lecker. 🙂

Weiter zum Rezept…

Schweinebraten in Bourbon-Schwarzbier-Sauce

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Schweinebraten in Bourbon-Schwarzbier-Sauce mit Klößen und Rotkohl

Schweinebraten in Bourbon-Schwarzbier-Sauce mit Klößen und Rotkohl

Am Wochenende war hier in Köln mal wieder Marathon. Auch wenn ich wegen (mal wieder…) Knickefuß leider nicht mit laufen konnte, war’s doch ein nettes Event – schließlich haben meine Liebste den Inliner-Marathon und ihr Vater den Halbmarathon gut hinter sich gebracht. Was auch gleich den Anlass des Essens liefert: Besuch von ihren Eltern. Was koch’ ich da nur? Gewünscht wurde: Rotkohl. Doch was dazu? “Nicht schon wieder Hähnchen!” sagte meine Liebste. hmmm… Also vielleicht doch einfach mal wieder ein Schwein. Hab’ ich ewig nicht mehr gemacht. Genau so lange nicht mehr dieses Rezept, das ich verdammt gerne mag. Also: Die Gelegenheit genutzt und gleich mal hübsche Photos gemacht und Mengen mit geschrieben. Und hier ist er nun: Mein persönlicher lieblings-Schweinebraten mit lecker Bourbon-Schwarzbier-Sauce.
Weiter zum Rezept…

Surf’n’Turf: Pasta mit Oktopus und Fleischbällchen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Surf'n'Turf - Oktopus und Rind in inniger Umarmung.

Surf’n’Turf – Oktopus und Rind in inniger Umarmung.

Neulich im Supermarkt … “Ohhh der eingelegte Oktopus sieht aber lecker aus!” – Spontankauf. Und dann ist er natürlich doch nicht wie geplant gegessen worden. Also, was tun mit überzähligen Oktopoden? Diese Frage habe ich mir beim Wandern auf dem Rheinsteig einige Stunden durch den Kopf gehen lassen – und mir schließlich dieses leckere Surf’n’Turf ausgedacht. Natürlich am Sonntag. Also auf dem Rückweg nochmal kurz am Flughafen in den Supermarkt und die fehlenden Zutaten kaufen … aber – es hat sich gelohnt! 🙂

Weiter zum Rezept…

Frittierte Sardellen (Tapas)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Sardellen frittieren

Sardellen frittieren

Ich hab’ mal wieder eine Anthony-Bourdain-Sendung geguckt (Parts Unknown in Granada) – und ZACK! – Lust auf Tapas. Da ich schon ewig mal frittierte Sardellen machen wollte, habe ich dieses spontane Bedürfnis zum Anlass genommen, endlich mal Nägel mit Köpfen zu machen und das Rezept auch zu bloggen. Eigentlich lohnt das kaum, so einfach ist es. Trotzdem, so geht’s:
Weiter zum Rezept…

Penne con Aglio, Pomodori e Basilico

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Penne con Aglio, Pomodori e Basilico

Penne con Aglio, Pomodori e Basilico

Ein schnelles und einfaches, aber überaus leckeres Gericht für Pasta-Fans wie mich. Gerade im Spätsommer, wenn man nicht mehr so recht weiß, wo hin mit all den kleinen Tomaten, die da noch am Strauch sind, bietet dieses Rezept eine tolle Abwechslung. Auf jeden Fall ausprobieren! Weiter zum Rezept…

Kürbissuppe

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
Der Herbst ist da - Es gibt Kürbissuppe!

Der Herbst ist da – Es gibt Kürbissuppe!

Trari, Trara, der Herbst ist da. Und mit ihm auch der Kürbis als solcher – der Hokaido im Speziellen. Nachdem im Supermarkt jetzt große Schilder stehen, die erklären, daß Hokaidos so toll sind, weil man sie nicht schälen muß, sind die Teile wohl recht beliebt und leicht zu bekommen. Das Exemplar rechts kommt aus eigenem Anbau. Was macht man nun mit dem Kürbis? Klar: Kürbissuppe. Damit tut man ihm zwar irgendwie etwas Unrecht, weil man auch eine Menge anderer leckerer Sachen aus Kürbis machen kann, trotzdem ist Kübissuppe eine meiner “Lieblingsverwendungen”. Lecker, leicht zubereitet, günstig – toll!

Weiter zum Rezept…

There’s no life without Coffee…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
There's no life without coffee...

There’s no life without coffee…

Ist Euch schon mal aufgefallen, daß Kaffee vermutlich die beste Entdeckung der Menschheit ist? Ohne Kaffee geht bei mir im Büro nichts -und ich glaube da bin ich kein Einzelfall. Fast fünf Kilo Kaffee verbraucht jeder Deutsche im Jahr. Das entspricht etwa 2 Tassen pro Tag und ist sogar mehr als der durchschnittliche Bierkonsum. Das spannendste an Kaffee ist aber die unglaubliche – und wachsende – Vielfalt. Wer in letzter Zeit als Scherz mal einen koffeinfreien Latte Macchiato mit fettarmer Sojamilch bestellt hat, wird spätestens in dem Moment geflucht haben, als er das Gebräu tatsächlich bekommen hat. Ja, derartige Absurditäten sind mittlerweile wirklich an jeder Ecke zu haben! Einen ganz normalen Kaffee bekommt man heute praktisch nicht mehr. Zugegeben – es wird auch immer schwerer, zu sagen, was eigentlich ein ganz normaler Kaffee ist. Weiter zum Rezept…

Mediterraner Nudelsalat (vegan)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
mediterraner Nudelsalat - Lecker!

Mediterraner Nudelsalat – Lecker!

Vegane Buffets mit etwas zu bereichern, das nicht schon drei andere Leute zufällig mitbringen ist gar nicht so einfach. Daher habe ich vor einiger Zeit dieses Rezept für einen “mediterranen Nudelsalat” kreiert, der bisher auf jedem Buffet – ob mit oder ohne Fleisch – zügig vertilgt wurde. Da meine lieben Freunde Merlin und Bianca heute ihre Hochzeit feiern (Ey, ich wünsch’ Euch alles Gute! :-)) und statt Geschenken lieber eine Kleinigkeit für’s Buffet haben wollten, gibt’s diesen Salat heute mal wieder. Da habe ich gleich die Gelegenheit beim Schopf ergriffen und das Rezept mal sauber aufgeschrieben. Los geht’s:

Weiter zum Rezept…

Zucchini Vindaloo (vegan)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Zucchini Vindaloo mit Basmati-Reis und Achar!

Zucchini Vindaloo mit Basmati-Reis und Achar!

Zucchini, Zucchini, Zucchini! Jeden Sommer wieder! Tonnenweise! Die Dinger wachsen wie unkraut – es ist unglaublich! Da ist schonmal kreativer Umgang gefordert, wenn man nicht irgendwann den ganzen Kühlschrank voll Zucchinis haben will. Nach Zucchinipfanne, Zucchinisuppe, Zucchiniquiche und einer Million anderer Dinge mit Zucchini jetzt auch ein Zucchini-Vindaloo. Und was soll ich sagen? Klasse!  Schnell gemacht und vor allem: Die Zutaten “hat man” ohnehin zuhause. Eine gelungene Abwechslung zu diversen milden Gemüse-Gerichten der Europäischen Küche. 🙂

Und dann war da ja neulich dieser Gedanke: “Versuch mal wieder öfter vegan zu kochen, mene!” Mittlerweile bin ich als Omnivore in meinem Freundeskreis in der Minderheit und muß mir schon was einfallen lassen, wenn ich Freunde bekochen will. In diesem Sinne, habe ich bei Rajah-Spices mal nachgefragt, ob deren Pasten vegan sind. Und ja – das sind sie. Die Produktanfrage samt knapper Antwort findet ihr unten. Weiter zum Rezept…

竹笋炒肉 (Bambus mit Schweinefleisch … oder Rindfleisch)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Bambus mit Rindfleisch - superlecker!

Bambus mit Rindfleisch – superlecker!

Ich mag CouchSurfing. Es ist immer wieder toll, internationale Gäste zu haben. Besonders toll, wenn diese aus einem ganz anderen (kulinarischen) Kulturkreis kommen. Mittlerweile habe ich auch eine gewisse Routine in Küchen-Englisch entwickelt und steh’ nicht mehr wie der Ochs’ vor’m Berg, wenn ich nach cumin, yeast oder cilantro gefragt werde. Nagut, dazu hat sicherlich auch die eine oder andere Folge no reservations oder kitchen nightmares etwas beigetragen. 😉

Die letzten 3 Tage hatten wir jedenfalls einen total netten Studenten aus China zu Gast – den ich natürlich überzeugt habe, mir ein leckeres traditionelles, klassisches Essen zu kochen. Bzw. beizubringen. Seine Wahl fiel auf Bambus mit Schweinefleisch. Da ich ja nicht besonders gerne Schwein esse, haben wir es mit seinem Segen kurzerhand durch Rindfleisch ersetzt. Wir waren uns einig, daß das Ergebnis sich durchaus sehen lassen konnte und eine Veröffentlichung sicher wert ist. Viel Spaß beim Nachkochen  –  und essen!

Weiter zum Rezept…

Speck ohne Tier – geht das? (Speckwürfel vegetarisch / vegan / halal / koscher)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (8 votes cast)
Lecker! Vegetarische Speckwürfel! :-)

Lecker! Vegetarische Speckwürfel! 🙂

“Schweinespeck kann man nicht ersetzen!” Diese unumstößliche Aussage habe ich vor einigen Monaten selbst noch getroffen. Ist aber nicht so. Für alle Gerichten, in denen man Speckwürfel verarbeiten möchte gibt es eine Lösung für das vermutlich größte Problem der Küche ohne Schwein. Ich will hier niemandem ein X für ein U verkaufen und ich bin von den meisten “Fleischersatzprodukten” selbst alles andere als überzeugt. Viele Eigenschaften von Fleisch kann man (derzeit) einfach nicht angemessen synthetisieren. Je weiter das Ausgangsprodukt jedoch verarbeitet wurde, desto mehr seiner spezifischen Eigenschaften verliert es – und so sind z.B. Speckwürfel erstaunlich gut zu imitieren. Selbst eingefleischte (haha) Tofu-Hasser konnte ich mit diesem Rezept davon überzeugen, daß “das Zeug” durchaus eine Existenzberechtigung hat. 😉
Weiter zum Rezept…

vegane Mayonnaise und veganes Aioli

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
veganes Aioli / vegane Mayo

veganes Aioli / vegane Mayo

Bei den Temperaturen Aioli auf ein Buffet stellen? Oder einen Salat mit fetter Mayo? Ohoh, ich hör’ die Salmonellen lachen!  Und die Veganer weinen… Also schlagen wir doch einfach mal zwei Fliegen mit einer Klappe: heute gibt’s das Rezept für vegane Mayo und veganes Aioli. Und wer jetzt denkt “Ieh, vegane Mayo! … Das kann doch gar nicht schmecken!”, möge es einfach mal ausprobieren – dieses Rezept überzeugt auch mich als Omnivore geschmacklich zu 100%. Abgesehen von der besseren Haltbarkeit ohne Frischei, ist es natürlich auch erstrebenswert auf tierische Produkte wo möglich zu verzichten. Also, auf geht’s:

Weiter zum Rezept…

Garnelenspieß Duo (für Grill und Pfanne)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Garnelenspieß-Duo für Grill und Pfanne

Garnelenspieß-Duo für Grill und Pfanne

Ich liebe es, hübsche Kleinigkeiten für Buffets zu kreieren. Ich lasse da auch kaum eine Gelegenheit aus. Einer dieser Gelegenheiten ist nun mal wieder die Geburtstagsfeier meiner Mutter. In der Einladung hat sie sinngemäß geschrieben, man möge doch auf einen Happen vorbei kommen, auch von Fisch ist die Rede. “Oha!”, dachte ich mir. #Buffet, #Fisch, #Sommer. Tough one.

Schließlich beschloss ich, “Fisch” auf “Meeresfrüchte” auszudehnen und zweierlei Garnelenspieße vorzubereiten. Et voilà – das Garnelenspieß Duo ist entstanden. Viel Spaß beim Nachkochen!
Weiter zum Rezept…

The show must go on!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
The show must go on! Servercrash - na und?

The show must go on! Servercrash – so what?

Nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wenn was schief läuft – retten was zu retten ist und den Rest neu machen. Was in der Küche gilt, gilt manchmal auch im Internet. Zumindest in diesem Fall.

In Folge eines Server-Crashs musste ich alte Datensicherungen der Kochnische einspielen – dabei sind leider ein paar Rezepte und Kommentare verloren gegangen. Ich werde mich bemühen, zumindest die Rezepte wieder online zu bringen – bei den Kommentaren sehe ich da leider keine große Chance. Umso mehr freue ich mich über neue Kommentare. 🙂

In diesem Sinne: Weiter geht’s!

mene

Mojito (Oder: Dann machen wir uns unseren Sommer halt selbst)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Lecker Mojito! :-)

Lecker Mojito! 🙂

Nachdem der für gestern eigentlich geplante Coktailabend bei Eddy für mich wegen anhaltendem Zerfall meines Fahrgestells leider ausfallen musste, habe ich mich für einen entspannten Abend mit lecker Tacos und Kaltgetränken in den eigenen vier Wänden entschieden. Dafür konnte ich auch Ralf begeistern, der prompt seinen halben Kräutergarten mit gebracht hat. Das hat uns, nach Zubereitung diverser Leckereien zum Füllen der Tacos trotzdem vor folgendes Problem gestellt: Was tun mit zu viel Minze? Cacık machen. Was tun wenn immer noch Minze übrig ist? hmmm…

Einfache Lösung: Mojitos machen! Ich bin ja eigentlich eher so ein Cuba Libre-Kind – aber man muß ja auch mal ein bisschen Abwechslung im Glas zulassen. Und was soll ich sagen? Leeecker!

Weiter zum Rezept…

Sauce hollandaise nach Escoffier – Klassiker zur Spargelzeit

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Sauce hollandaise  mit Spargel, Kartoffeln und Hähnchenbrust

Hollandaise mit Spargel, Kartoffeln und Hähnchenbrust

Endlich! Spät kommt sie dieses Jahr, aber sie kommt – die Spargelzeit. Der erste frische Spargel aus der Region köchelt gerade fröhlich vor sich hin – und dazu muß es einfach eine leckere Hollandaise geben. Hier halte ich es mit dem Meister und verwende das Rezept aus Escoffiers Kochkunstführer (ich nenne ihn auch Liebevoll die Bibel).

[UPD 20.06.2013] Leider sind mir beim Server-Crash die Bilder verloren gegangen – daher jetzt hier ein Rezept ohne Bild. Wie so eine Hollandaise aussieht weiß aber ja eh jeder – und einen Schneebesen brauche ich Euch auch nicht zu zeigen. Was ich vielleicht noch ergänzen könnte: Man schlägt die Sauce natürlich mit der Hand auf, nicht mit einem Rürgerät oder Zauberstab!

Weiter zum Rezept…