Skip to content

Knoblauch-Hähnchenbrust mit Broccoli, Champignons, Frühkartoffeln und Kräuterquark

Knoblauch-Hähnchenbrust mit Broccoli, Champignons, Frühkartoffeln und Kräuterquark, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Knoblauch-Hähnchenbrust mit Champignons, Broccoli, Frühkartoffeln und Kräuterquark

Knoblauch-Hähnchenbrust mit Champignons, Broccoli, Frühkartoffeln und Kräuterquark

Es soll ja diese Menschen geben, die temporär das Gefühl haben, ihre Personenwaage möchte sie ärgern. Gerade diese Menschen gehören häufig auch nicht zur Ich-hatte-heute-Mittag-schon-eine-ganze-Mandel-ich-bin-satt!-Fraktion. Nicht, daß ich jemals so einen Menschen kennengelernt hätte – aber möglicherweise findet sich unter den LeserInnen dieses Blogs ja der oder die eine oder andere, mit dem Gedanken: “Boah ey, jetzt was richtiges inn’ Magen! Aber nich’ schon wieder soooo viel Kalorien!”. Sowas ist ja immer eine schwere Herausforderung, aber man könnte ja z.B. mal des hier essen…

Zutaten (für 4 Hungrige):

  • 800 g Hähnchenbrust-Filet (möglichst Bio)
  • 8 mittelgroße braune Champignons
  • 1 Knolle(!) Knoblauch (wenn möglich frischer)
  • 800 g Broccoli-Röschen (je nach Saison TK)
  • 800 g Magerquark
  • 200 g Joghurt (1,5%)
  • 1 Bund gemischte Kräuter nach Geschmack (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Estragon, Oregano)
  • 800 g junge Kartoffeln
  • 100 ml Olivenöl (keine Angst landet nicht komplett im Magen ;))

Zubereitung:

Junge Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale kochen.

Broccoli-Röschen waschen und dickere Stiele einfach oder über Kreuz einschneiden, damit der Broccoli gleichmäßiger gart. Dann mit den Stielen nach unten in einen Dünsteinsatz setzen. Über einem Topf mit kochendem Wasser in etwa 10 Minuten im Dampf garen. Zum Ende der Garzeit leicht salzen.

Die Kräuter fein hacken, mit Quark & Joghurt vermischen und mit Salz & frisch gemahlenem schwarzem oder buntem Pfeffer abschmecken.

Den Knoblauch schälen. Etwa die Hälfte mit dem Olivenöl pürieren, mit Salz und Paprika edelsüß würzen. Die Hähnchenbrust waschen und trocknen, mit dem Knoblauchöl einreiben, das restliche Öl in eine große, beschichtete Pfanne geben. Die Hähnchenbrust, die Champignons und die restlichen Knoblauchzehen in der Pfanne verteilen. Bei Starker Hitze anbraten, dann alles wenden und bei schwacher bis mittlerer Hitze in der geschlossenen Pfanne langsam gar ziehen lassen (Kerntemperatur Hähnchen: 82°C). Zwischendurch öffnen und mit einem Löffel das kochende Knoblauchöl über das Hähnchen schöpfen.

Vor dem Servieren Hähnchenbrust, Champignons und Knoblauch gut abtropfen lassen. Das aromatisierte Öl lässt sich wunderbar wieder verwenden, in einem Schraubglas im Kühlschrank hält es sich mehrere Wochen.

Die einzelnen Bestandteile lassen sich wunderbar vorbereiten und haben Garzeiten zwischen 10 und 20 Minuten, somit ist das mit wenig Vorbereitung ein tolles schnell-auf-den-Tisch-Gericht. Viel Spaß beim Nachkochen & guten Appetit! 🙂

Weil eingangs angesprochen: Kalorienmäßig bewegt sich eine Portion etwa in der Liga 1 Veggieburger + 1 kleine Pommes beim großen gelben M. 😉

Andreas Guse

Lebt seit einem viertel Jahrhundert in Köln und arbeitet seit einem Jahrzehnt als Software-Entwickler und IT-Consultant. Als Querdenker, Nervensäge, ambitionierter Hobbykoch, Outdoor-Fanatiker und Freund überlauter Rockmusik schreibt er hier über seine kulinarischen Erlebnisse.

More Posts - Website

Follow Me:
Google Plus

Alle Zutaten gibt's ganz bequem hier:

REWE-lieferservice-bb-770x250-v2-k02

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*