Skip to content

Safranhähnchen mit Basmatireis

Safranhähnchen mit Basmatireis, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Safranhähnchen mit Reis

Safranhähnchen mit Reis (Hier: Basmati + Wildreis)

Und jetzt endlich mal wieder etwas aus der Abteilung “schnelle Küche und trotzdem toll”! Dieses Safranhähnchen kommt mit wenigen Zutaten aus und ist schnell und einfach zubereitet. Extra-Super-Top-Bonus: Es lässt sich auch wunderbar wieder aufwärmen und ist damit auch ein tolles BüroToGoEssen. 🙂

Zutaten: (für 4 Personen)

  • 800 g Hähnchenbrustfilet, ohne Haut, wenn möglich bio
  • 400 ml Schlagsahne
  • 2 Fingerspitzen Safran guter Qualität
  • etwas Salz
  • etwas weißer Pfeffer, fein gemahlen
  • etwas Rapsöl
  • 2 Tassen Reis
  • 4 Tassen Wasser
  • eine Prise Salz
  • ggf. etwas Safran

Zubereitung:

Die Hähnchenbrust waschen und trockentupfen, in mundgerechte Stücke schneiden. In einer tiefen Pfanne das Hähnchen im Rapsöl anbraten, bis es rundum etwas Farbe angenommen hat. Die Sahne angießen, mit Salz, weißem Pfeffer und Safran würzen. Leicht köcheln lassen, um die Sahne auf die gewünschte Konsistenz zu reduzieren, dabei gelegentlich umrühren.

Den Reis nach Packungsangabe kochen (jaja, eigentlich müsste man Basmati waschen und so… aber das ist ja ein schnelles Gericht. ;)). Wer mag kann auch zum Reis etwas Safran geben, das gibt eine schöne gelbe Farbe und einen wunderbaren Duft – ist aber natürlich spannender, wenn der Rest des Essens ohne Safran auskommt… aber dazu demnächst ein Vorschlag. 😉

Nach etwa 10-15 Minuten ist das Hähnchen gar (wer sich unsicher ist, kann hier die Kerntemperatur messen, >82°C sind absolut safe) und kann auf dem Reis serviert werden. Guten Appetit!

Wichtig bei solchen einfachen Gerichten sind vor allem gute, hochwertige Zutaten. Was den Safran angeht, kann ich von den kleinen Schälchen, die es für viel Geld im Supermarkt-Gewürzregal gibt nur abraten. Abgesehen davon, daß das Zeug häufig schon seit der Eröffnung des Supermarkts im Jahre 1870 dort hängt, findet man hier mäßige Qualität zu einem hohen Preis. Sehr, sehr gute Erfahrungen hingegen habe ich mit dem Kauf von Safran bei Amazon gemacht, die Azafran Safran Fäden (5 Gramm) überzeugen absolut und sind pro Gramm deutlich günstiger als das geschmacksneutrale Zeug aus dem Supermarkt!

Andreas Guse

Lebt seit einem viertel Jahrhundert in Köln und arbeitet seit einem Jahrzehnt als Software-Entwickler und IT-Consultant. Als Querdenker, Nervensäge, ambitionierter Hobbykoch, Outdoor-Fanatiker und Freund überlauter Rockmusik schreibt er hier über seine kulinarischen Erlebnisse.

More Posts - Website

Follow Me:
Google Plus

Alle Zutaten gibt's ganz bequem hier:

REWE-lieferservice-bb-770x250-v2-k02

2 Comments

  1. claudia wrote:

    Hallo Andreas,
    Du hast eine wunderschöne Kochseite…
    Habe mir gerade die Zutaten für dieses leckere “Safranhähnchen” notiert, werde ich wohl am Samstag einmal ausprobieren!

    Viele liebe Grüße
    Claudia

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    Wednesday, February 24, 2016 at 18:52 | Permalink
  2. Andreas Guse wrote:

    Hallo Claudia,

    ich hoffe, es hat geschmeckt! 🙂

    LG

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    Thursday, March 3, 2016 at 10:39 | Permalink

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*