Warmer Kartoffelsalat mit Graved Lachs

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Warmer Kartoffelsalat mit Graved Lachs
Warmer Kartoffelsalat mit Graved Lachs
(Photo: Ralf Pierson)

Für mein kleines Kochründchen mit meinen Freunden Ralf und Josef habe ich mir dieses Mal ein Menü ausgedacht, daß sich nicht so recht entscheiden kann, ob noch Spätsommer oder schon Herbst ist – genau wie das Wetter draußen. Dieser warme Kartoffelsalat mit kalt geräuchertem Graved-Lachs ist ein wunderbarer erster Gang. Die frischen Kartoffeln als warmer Kartoffelsalat freuen einen auch bei nicht allzu sommerlichem Wetter, sind, gerade in Kombination mit dem kalten Räucherlachs aber auch noch kein richtiges Winteressen. Hier also das erste Rezept meines Saison-Ende-Menüs:
Read more

Omas Käsekuchen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.4/5 (5 votes cast)
Omas Käsekuchen
Omas Käsekuchen

Neulich hatte ich wirklich, wirklich Lust auf Käsekuchen. Aber nicht irgendeinen, sondern den, den es “früher bei Oma” immer gab. Ich habe also kurzerhand meine Mutter gebeten, Omas Originalrezept raus zu suchen. Gesagt, getan – und obwohl ich wirklich nicht oft backe war ich begeistert vom Ergebnis. Der Kuchen schmeckt tatsächlich genau so wie früher. Da wurden einige Kindheitserinnerungen wach. Ständiges betteln “Ist der Kuchen schon kalt? Krieg’ ich schon ein Stück? … und jetzt? … und jetzt?” ganz abgekühlt war er dann natürlich noch nie, als er angeschnitten wurde – und auch heute mag ich ihn noch am liebsten, wenn er in der Mitte etwas warm ist.

Read more

Mango-Salsa

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Mango Salsa mit Nachos
Mango Salsa mit Nachos

Neulich hat Lena mir selbst gezogene Habaneros aus ihrem Garten mit gebracht. Jetzt habe ich eine ganze Weile nach einer würdigen Verwendung gesucht und da kam mir diese Idee… da sind doch noch lecker Nachos drüben. Und eine Mango, die schon ordentlich reif ist … Mango-Salsa! Lecker. 🙂

Read more

Schweinebraten in Bourbon-Schwarzbier-Sauce

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Schweinebraten in Bourbon-Schwarzbier-Sauce mit Klößen und Rotkohl
Schweinebraten in Bourbon-Schwarzbier-Sauce mit Klößen und Rotkohl

Am Wochenende war hier in Köln mal wieder Marathon. Auch wenn ich wegen (mal wieder…) Knickefuß leider nicht mit laufen konnte, war’s doch ein nettes Event – schließlich haben meine Liebste den Inliner-Marathon und ihr Vater den Halbmarathon gut hinter sich gebracht. Was auch gleich den Anlass des Essens liefert: Besuch von ihren Eltern. Was koch’ ich da nur? Gewünscht wurde: Rotkohl. Doch was dazu? “Nicht schon wieder Hähnchen!” sagte meine Liebste. hmmm… Also vielleicht doch einfach mal wieder ein Schwein. Hab’ ich ewig nicht mehr gemacht. Genau so lange nicht mehr dieses Rezept, das ich verdammt gerne mag. Also: Die Gelegenheit genutzt und gleich mal hübsche Photos gemacht und Mengen mit geschrieben. Und hier ist er nun: Mein persönlicher lieblings-Schweinebraten mit lecker Bourbon-Schwarzbier-Sauce.
Read more

Surf’n’Turf: Pasta mit Oktopus und Fleischbällchen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Surf'n'Turf - Oktopus und Rind in inniger Umarmung.
Surf’n’Turf – Oktopus und Rind in inniger Umarmung.

Neulich im Supermarkt … “Ohhh der eingelegte Oktopus sieht aber lecker aus!” – Spontankauf. Und dann ist er natürlich doch nicht wie geplant gegessen worden. Also, was tun mit überzähligen Oktopoden? Diese Frage habe ich mir beim Wandern auf dem Rheinsteig einige Stunden durch den Kopf gehen lassen – und mir schließlich dieses leckere Surf’n’Turf ausgedacht. Natürlich am Sonntag. Also auf dem Rückweg nochmal kurz am Flughafen in den Supermarkt und die fehlenden Zutaten kaufen … aber – es hat sich gelohnt! 🙂

Read more

Frittierte Sardellen (Tapas)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Sardellen frittieren
Sardellen frittieren

Ich hab’ mal wieder eine Anthony-Bourdain-Sendung geguckt (Parts Unknown in Granada) – und ZACK! – Lust auf Tapas. Da ich schon ewig mal frittierte Sardellen machen wollte, habe ich dieses spontane Bedürfnis zum Anlass genommen, endlich mal Nägel mit Köpfen zu machen und das Rezept auch zu bloggen. Eigentlich lohnt das kaum, so einfach ist es. Trotzdem, so geht’s:
Read more