Skip to content

Der perfekte Cuba Libre

Der perfekte Cuba Libre, 5.0 out of 5 based on 4 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
Der perfekte Cuba-Libre.

Der perfekte Cuba-Libre.

Der Cuba Libre ist seit je her mein Lieblingsdrink. Doch nicht jeder Cuba Libre schmeckt gut. In der Kölner Durchschnittsbar bekommt man gerne mal Billigcola mit einem Schluck Rum und Crushed-Ice. Das reicht vielleicht um sich zu betrinken, schmeckt aber nicht. Ein puristischer Drink wie der Cuba Libre braucht gute Zutaten. Meine goldenen Regeln für einen wirklich guten Cuba Libre sind:

  • Wird Cuba Libre mit Crushed-Ice gemacht, verwässert er zu schnell. Eiswürfel verwenden!
  • Zu viel oder zu wenig Limettensaft wären schade – Eine saftige Limette auf 0.33l Cola ist prima.
  • Gute Cola. Wer einen auf Öko-Hippie-Gutmensch machen möchte nimmt Fritz-Cola. Kann man aber auch einfach nur tun, weil sie am besten Schmeckt. Billig-Cola geht gar nicht, Coca Cola ist böse™ und Sinalco schmeckt einfach nicht so gut.
  • Der richtige Rum (s.u.)
  • Kein Chi-Chi. Ein puristischer Drink braucht keine tolle Deko. Und um Himmels willen: Garniert den Quatsch generell nur mit dem was drin ist… Ananasscheibchen und so sind hier echt fehl am Platz.

Der richtige Rum

Der richtige und der beste sind nicht immer das gleiche. Ein billiger Fusel schmeckt auch in einem Longdrink noch hervor. Ein erstklassiger Rum verliert jedoch den Großteil seiner Besonderheit. Es sollte also ein vernünftiger, aber kein exorbitant toller Rum sein. Da wir hier Cuba Libre mixen, möchte ich auch einen cubanischen Rum verwenden.

Besonders bekannt in Deutschland ist die Firma Bacardi. Ich kaufe keine Bacardi-Produkte. Nie. Nicht weil sie nicht schmecken, sondern aus Prinzip. Bacardi war (und ist) einer der größten Finanziers in Sachen Lobbyarbeit zur US-amerikanischen Blockadepolitik gegen das cubanische Volk. Auf den Punkt bringt es Ekkhard Jaenicke in seinem offenen Brief von 1996. Also warum sollte ich für’s gleiche Geld nicht ein weniger fragwürdiges Produkt kaufen?

Ein guter cubanischer Rum, für dessen Beschaffung man sich nicht verbiegen muß ist Havana Club. anejo blanco und 3 anos sind hier die Produkte in passender Qualität. Die 0.7l Flasche liegt mit 10-15 € durchaus auch im für Mischgetränke geeigneten Preisbereich und ist in jedem gut sortierten Supermark zu bekommen.

Zutaten:

Zubereitung:

Eiswürfel in ein 0.5 l Glas Geben, Rum darüber gießen. Saft der Limette hineinpressen. Mit der Fritz-Cola aufgießen.

Kein Chi-Chi, höchstens einen Strohhalm.

Andreas Guse

Lebt seit einem viertel Jahrhundert in Köln und arbeitet seit einem Jahrzehnt als Software-Entwickler und IT-Consultant. Als Querdenker, Nervensäge, ambitionierter Hobbykoch, Outdoor-Fanatiker und Freund überlauter Rockmusik schreibt er hier über seine kulinarischen Erlebnisse.

More Posts - Website

Follow Me:
Google Plus

Alle Zutaten gibt's ganz bequem hier:

REWE-lieferservice-bb-770x250-v2-k02

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*