Skip to content

竹笋炒肉 (Bambus mit Schweinefleisch … oder Rindfleisch)

竹笋炒肉 (Bambus mit Schweinefleisch ... oder Rindfleisch), 5.0 out of 5 based on 3 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Bambus mit Rindfleisch - superlecker!

Bambus mit Rindfleisch – superlecker!

Ich mag CouchSurfing. Es ist immer wieder toll, internationale Gäste zu haben. Besonders toll, wenn diese aus einem ganz anderen (kulinarischen) Kulturkreis kommen. Mittlerweile habe ich auch eine gewisse Routine in Küchen-Englisch entwickelt und steh’ nicht mehr wie der Ochs’ vor’m Berg, wenn ich nach cumin, yeast oder cilantro gefragt werde. Nagut, dazu hat sicherlich auch die eine oder andere Folge no reservations oder kitchen nightmares etwas beigetragen. 😉

Die letzten 3 Tage hatten wir jedenfalls einen total netten Studenten aus China zu Gast – den ich natürlich überzeugt habe, mir ein leckeres traditionelles, klassisches Essen zu kochen. Bzw. beizubringen. Seine Wahl fiel auf Bambus mit Schweinefleisch. Da ich ja nicht besonders gerne Schwein esse, haben wir es mit seinem Segen kurzerhand durch Rindfleisch ersetzt. Wir waren uns einig, daß das Ergebnis sich durchaus sehen lassen konnte und eine Veröffentlichung sicher wert ist. Viel Spaß beim Nachkochen  –  und essen!

Zutaten:

Zutaten für Bambus mit Rindfleisch

Zutaten für Bambus mit Rindfleisch

  • 250 g Schweine-Hackfleisch  (Rinder-Hackfleisch)
  • 3 Eier
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ein etwa daumengroßes Stück Ingwer
  • 4 Stangen Bambus
  • 3 El Erdnussöl
  • 3 El Sojasauce
  • 1 Tl Salz

Zubereitung:

Das Rinder-Hackfleisch mit den Eiern und dem Salz vermischen.

Knoblauch und Ingwer schälen und in Stifte schneiden. Den Bambus in ca. 5 cm lange Stücke und dann in Scheiben schneiden. Gründlich unter kaltem Wasser waschen.

Erdnussöl in einem Wok erhitzen. Den Knoblauch und den Ingwer darin anbraten. Dann das Fleisch-Ei-Gemisch zugeben und unter Rühren garen. Nicht bräunen.

Wenn das Fleisch fast gar ist, die Hitze reduzieren und den Bambus hinzugeben. Alles für rund 2 Minuten unter stetigem Rühren braten. Die Sojasauce hinzugeben und den Wok mit einem Deckel abdecken. Für weitere 3 Minuten köcheln lassen.

Auf einem Teller anrichten. Mit Reis servieren. Yummm! 🙂

Andreas Guse

Lebt seit einem viertel Jahrhundert in Köln und arbeitet seit einem Jahrzehnt als Software-Entwickler und IT-Consultant. Als Querdenker, Nervensäge, ambitionierter Hobbykoch, Outdoor-Fanatiker und Freund überlauter Rockmusik schreibt er hier über seine kulinarischen Erlebnisse.

More Posts - Website

Follow Me:
Google Plus

Alle Zutaten gibt's ganz bequem hier:

REWE-lieferservice-bb-770x250-v2-k02

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*