Skip to content

Blätterteigtaschen mit Pflaumen-Pistazien-Füllung und Vanillesauce

Blätterteigtaschen mit Pflaumen-Pistazien-Füllung und Vanillesauce, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Blätterteigtasche mit Pflaumen-Pistazien-Füllung auf frischer Vanillesauce

Blätterteigtasche mit Pflaumen-Pistazien-Füllung auf frischer Vanillesauce

Der letzte Gang meines Ich-weiß-nicht-ob-noch-Sommer-oder-schon-Herbst-ist-Menüs. Die Pflaumen bzw. Zwetschgenzeit ist quasi zu Ende – mit etwas Glück bekommt man aber noch ein paar leckere vollreife Früchte – und die eignen sich bekanntlich am besten! Also ohne viel Gelaber gleich los gelegt mit dem tollen Rezept:

Für die Blätterteigtaschen:

  • 6 Scheiben Blätterteig (TK, 1 Paket)
  • 400 g Pflaumen oder Zwetschgen
  • 25 g gehackte Pistazienkerne
  • 1 Msp Zimt
  • 3 El Zucker
  • 1 El Zitronensaft
  • 2 Eier
  • 1 Tl Rapsöl
  • 15 g Puderzucker
  • 2 Zwieback

Für die Vanillesauce:

  • 1 Vanilleschote
  • 250 ml frische Vollmilch
  • 3 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 25 g Puderzucker

Zubereitung:

Den Blätterteig auftauen lassen und die Blätter einzeln auslegen.

Die Pflaumen oder Zwetschgen waschen, trocknen, entsteinen und in Spalten schneiden. Vier bis fünf Spalten pro Teller als Garnitur bei Seite legen, die übrigen Pflaumen in eine Schüssel geben.

Den Zwieback etwa haselnusskerngroße Bröckchen zerbröseln und zu den Pflaumen geben. Mit Zimt, Zucker und Zitronensaft würzen. Etwa zwei Drittel der gehackten Pistazien ebenfalls zugeben und gut durchmischen.

Eier trennen. Den Rand des Blätterteigs etwa einen cm breit mit Eiweiß bestreichen, dann mit den Pflaumen füllen, einschlagen und am Rand gut verschließen. Mit einem scharfen Messer auf der Oberseite mehrfach einschneiden.

Die Taschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Das Eigelb mit dem Öl vermischen und die Blätterteigtaschen damit bepinseln.

Im 220 °C vorgeheizten Ofen mit Umluft auf mittlerer Schiene etwa 20-25 Minuten backen.

 

Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und beides zusammen mit der Milch erhitzen. Einmal kurz aufkochen und durch ein Sieb gießen. Das feine Mark darf dabei ruhig mit in die Sauce gelangen, grobere Stücke nicht.

Vanillezucker, Puderzucker und Eigelb in einer Metallschüssel schaumig schlagen. Diese dann in einem heißen (nicht kochenenden) Wasserbad erwärmen und langsam die Vanillemilch zugießen.

 

Auf vorgewärmten Desserttellern einen Spiegel aus Vanillesauce mit den übrigen Pflaumenspalten und den übrigen gehackten Pistazien garnieren. Unmittelbar vor dem Servieren die noch warmen Pflaumentaschen auf den Saucenspiegel setzen und mit etwas Puderzucker bestäuben.

Andreas Guse

Lebt seit einem viertel Jahrhundert in Köln und arbeitet seit einem Jahrzehnt als Software-Entwickler und IT-Consultant. Als Querdenker, Nervensäge, ambitionierter Hobbykoch, Outdoor-Fanatiker und Freund überlauter Rockmusik schreibt er hier über seine kulinarischen Erlebnisse.

More Posts - Website

Follow Me:
Google Plus

Alle Zutaten gibt's ganz bequem hier:

REWE-lieferservice-bb-770x250-v2-k02

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*