Skip to content

Sich mal mit Wein beschäftigen … miomente & Co.

Sich mal mit Wein beschäftigen ... miomente & Co., 3.0 out of 5 based on 1 rating
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (1 vote cast)

Blaue Burgunder Weintrauben (Spätburgunder Rotwein) (Photo: Alex Anlicker aus der deutschsprachigen Wikipedia)

Vor ein paar Wochen war ich in Rheinhessen auf einer Weinprobe. Bekannte von mir haben dort ein kleines Weinkontor. Abgesehen vom fröhlichen Durchprobieren vor dem Kauf direkt beim Winzer und einem kurzen Stopp bei einer Klassenfahrt in die Toskana, der aus irgendwelchen Gründen “Weinprobe” betitelt wurde, war das meine erste Weinprobe. Damit ist die Entscheidung für einige Weihnachts-Präsente gefallen – aber auch die, derartiges mal öfter zu tun. Nicht nur wegen des wohligen Gefühls, das man nach über 50 probierten Weinen hat (ok, nein, natürlich ist der Großteil nicht in den Magen gewandert…), sondern weil die Beschäftigung mit gutem Wein eine wirkliche Bereicherung ist. Ein guter Wein wertet ein gutes Essen doch wirklich noch deutlich auf.

Seit einiger Zeit bemühe ich mich schon, etwas mehr über Wein zu lernen. Wo er her kommt, was rein darf, kann, soll, muß – und was nicht. Naja – und natürlich, was einen guten Wein von einem weniger guten Unterscheidet, wenn man die eher Profanen Argumente “Schmeckt” / “Schmeckt nicht” und “Kopfweh” / “kein Kopfweh” außer Acht lässt. Bisher kann ich sagen, daß sich mit etwas Kenntnis der Genuss durchaus drastisch steigern lässt. Nun muß ich also mehr, immer mehr Wein probieren. Klappt bisher auch ganz gut. 😉

Dazu kommt, daß in meinem Umfeld durchaus einige gute Weinnasen leben, mit denen ich dann und wann zusammen ein Gläschen trinke. Das Gespräch über Wein – und ich meine nicht das hochgestochene “BlaBla“, das man im TV so vor den Latz geknallt bekommt, ist nicht nur spannend sondern hilft, mehr über den Wein zu lernen, als man selbst als “Anfänger” so ohne weiteres heraus schmecken würde. Ist auch gar nicht so verklemmt-spießig, wie man vielleicht meinen würde.

Der nächste Schritt sind vielleicht professionelle Anbieter für Weinproben und -Seminare. Miomente etwa biete für die Weißbiergeplagten die Weinprobe münchen an. Auch hier in Köln sollten sich da sicherlich Möglichkeiten finden. Oder eben doch in Rheinhessen, meiner liebsten Weinregion (Naja, ich will nixx gegen einen guten Bordeaux gesagt habe … aber da wird das mit dem selbst-beim-Winzer kaufen schwieriger…). Mein etwas Lückenhaftes Grundwissen ließe sich möglicherweise mit einem Kurs zum ABC des Weines etwas aufpolieren, um eine solide Grundlage zu schaffen.

Andreas Guse

Lebt seit einem viertel Jahrhundert in Köln und arbeitet seit einem Jahrzehnt als Software-Entwickler und IT-Consultant. Als Querdenker, Nervensäge, ambitionierter Hobbykoch, Outdoor-Fanatiker und Freund überlauter Rockmusik schreibt er hier über seine kulinarischen Erlebnisse.

More Posts - Website

Follow Me:
Google Plus

Alle Zutaten gibt's ganz bequem hier:

REWE-lieferservice-bb-770x250-v2-k02

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*