Skip to content

Maronen-Papaya-Suppe mit Zitronengambas

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Cremige Maronen-Papaya-Suppe mit Zitronengambas

Cremige Maronen-Papaya-Suppe mit Zitronengambas

Warten auf das Frühjahr – mit einer fruchtigen, frischen und doch nicht allzu sommerlichen Suppe. Ein toller erster Gang für ein winterliches oder ein exotisches Menü. So lässt sich das Ende der kalten Jahreszeit gut überbrücken. :-)

Weiter zum Rezept…

Kaffee-Trends und so…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Auch hipsterhaft: Kaffee-Automat auf Club Mate Kisten.

Auch hipsterhaft: Kaffee-Automat auf Club Mate Kisten.

Mit der Tatsache, daß sich an jeder zweiten Ecke einer deutschen Großstadt die Filiale einer großen Kaffee-Kette befindet, haben wir uns mittlerweile wohl alle abgefunden. Mich persönlich überfordert die Auswahl von Starbucks, Coffee Fellows & Co. nach wie vor – ich bin aber auch alles andere als ein Stammkunde. Auf Basis der gleichen paar Zutaten unter Zuhilfenahme diverser Sirupspielereien hunderte Variationen von “Milchkaffee” herzustellen hat mehr mit Lifestyle-Szene-Hipster-Kult, als mit Liebe zu Kaffee zu tun. “Ich hätte gerne einen koffeeinfreien Chai Latte mit fettarmer Sojamilch!” – wer diesen oder ähnliche Sätze aussprechen kann, ohne daß sich die Mundwinkel vor Verachtung kräuseln, darf gerne in ein trendiges Loft auf der Rückseite des Mondes (wahlweise nach Berlin Kreuzberg) ziehen.

Spannender als industriell gefertigter pseudo-individueller Kettenkaffee sind die vielen, vielen traditionellen oder auch innovativen Arten, Kaffee zuzubereiten. Ein Blick in das Blog Kaffee Partner offenbart hier viel Schönes. Von aktuellen Trends wie “cold brew”, also nicht heiß aufgebrühtem, sondern kalt gezogenem Kaffee, oder “bulletproof coffee” mit Butter + Kokosfett, bis hin zu traditionellen Zubereitungen wie dem Café Cubano oder dem türkischen Kaffee lässt sich hier viel über Kaffee lernen.

Ich persönlich bevorzuge ja nach wie vor die Zubereitung in der Mokka-Kanne auf dem Gasherd. Hierzu verwende ich frisch gemahlene Kaffeebohnen von Café Libertad, einem kleinen Kollektiv aus Hamburg, das fair gehandelten und politisch korrekten Kaffee verkauft. Wenn’s mal mehr als eine Tasse sein soll, ist die “French Press” mein Freund. Und der größte Teil meines Konsums entfällt wohl auf den Vollautomaten, der mir im Büro stets frischen Kaffee oder Espresso zubereitet. Und nein, außer Kaffee kommt da nichts in die Tasse. Nur beim Espresso ist ein wenig Zucker lecker – aber bitte schön kein brauner Roh-Rohrzucker. Auch wenn der total fair und bio und p.c. ist. Danke.

Hand auf’s Herz – zu Starbucks geht man doch nur wegen des offenen WLANs.

kreative Pause

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

kreative Pause

Quittenrum (Bonus: Rum-Quitten-Marmelade)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Quitten & Rum

Quitten & Rum

Eine Kleinigkeit für zwischendurch: Die Quitte als solche wird, wie ich schon in meinen Rezepten für Hähnchen mit Quitten und Quittenpfannkuchen tieftraurig festgestellt habe, in Deutschland schwer unterschätzt und fast ausschließlich zu Gelee verarbeitet. Hier eine neue Idee aus der Kategorie “Quitte mal anders”.

Weiter zum Rezept…

Gegrillter Hummer mit Schnittlauchbutter

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (3 votes cast)
Gegrillter Hummer mit Schnittlauchbutter

Gegrillter Hummer mit Schnittlauchbutter

Neulich hat mein Lieblingsmagazin für Wahnsinnige (die BEEF) eine “Grillhelden-App” herausgebracht. Natürlich erstmal nur für iSchrott, weswegen ich das nach anfänglichem Nörgeln erst mal ignoriert habe. Dann kam aber doch noch die Android-Version und ich dachte mir: “Wenigstens einen part der challenge machst Du mit!”. Part 9 ist es geworden, zumindest fast. Statt “ganzem Hummer vom Grill” wurde es “halber Hummer vom Grill”. Geil. :)

Weiter zum Rezept…

Chili Kartoffelsalat (vegan)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Chili-Kartoffelsalat #supergeil

Chili-Kartoffelsalat #supergeil

Der Sommer kommt wieder! Nachdem wir (zumindest hier im Westen Deutschlands) in den vergangenen Wochen fast ersoffen wären, scheinen wir tatsächlich auf ein Wochenende mit Grillwetter zuzusteuern. Jucheh! Zum nächsten Grillen gibt’s bei Euch dann hoffentlich diesen geilen veganen Chili-Kartoffelsalt. 😉 Weiter zum Rezept…

Sponsored Video: Gegrillter gefüllter Hokaido

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.5/5 (2 votes cast)
Gegrillt: Steak & gefüllter Hokaido! (Bild: Zur Verfügung gestellt von Kühne)

Gegrillt: Steak & gefüllter Hokaido! (Bild: Zur Verfügung gestellt von Kühne)

Ihr habt’s geahnt, mal wieder komm’ ich kaum zum Kochen und möchte Euch doch keine Tollen Dinge vorenthalten. In der “Kühne Kochkiste” habe ich ein Video-Rezept für Rumpsteak mit Gurken-Zwiebelrelish & gefülltem Kürbis gefunden. So langsam werden bei unseren Kürbispflanzen auch die ersten Früchte sichtbar – da sich zum Füllen und Grillen wohn besonders die kleineren, respektive früh geernteten, Exemplare eignen dürften, wird das ganze bald getestet.

Aber erstmal gibt’s hier jetzt das Video-Rezept:

Weiter zum Rezept…

Heimwerker-Tipp: Heute mal Outdoor-Fritteuse statt Grill!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Klar, im Sommer wird Gegrillt. Quasi immer. Ob im Garten, auf der Terrasse, im Park oder am See… Wird ja auch eigentlich nicht langweilig. Falls doch: Alton Brown hat die perfekte Heimwerker-Outdoor-Fritteuse erfunden:

Die Bauanleitung gibt es hier (English). Viel Spaß beim Nachbauen! :)

Menemen (türkisches Rührei) mit Käse

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Menemen mit Käse in einem Café in Istanbul

Menemen mit Käse in einem Café in Istanbul

Bei meinem Kurztrip nach Istanbul habe ich einige tolle Gerichte kennengelernt. Manche, etwa Kokoreç, oder Adana Kebeb, lassen sich zuhause nur schwer nachkochen, andere, wie Menemen, dagegen wunderbar. Also habe ich gleich mal losgelegt und hier gibt’s nun ein tolles Rezept für Menemen mit Käse. Eine beliebte Ergänzung sei noch erwähnt: ein wenig Sucuk in dünnen scheiben oder kleinen Würfeln kann gleich zu Anfang mit gebraten werden – auch toll! Weiter zum Rezept…

Thymian-Limetten-Hähnchenbrust

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Thymian Limetten Huhn

Gegrillte Thymian-Limetten-Hähnchenbrust mit Grillgemüse

Heute gibt’s einen leckeren Sommerabend-Quickie. Für Fitnessbewusste Winterspeckrestverlierer ist das auch hübsch low-carb. Vor allem aber: Es ist lecker! Naja, und ich muß meine neue  Le Creuset Grillplatte ein bisschen benutzen, damit sie  sich amortisiert. Natürlich könnte man das Ganze auch auf den Holzkohle-Kugelgrill oder in den Smoker legen.

Weiter zum Rezept…

Gambas al Ajillo (Spanische Garnelen in Knoblauchöl)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Gambas al Ajillo

Gambas al Ajillo

Kindheits-Urlaubs-Erinnerung Deluxe. Gambas al Ajillo liebe ich, so lange ich denken kann. Am schönsten lassen sie sich an einem kanarischen Strandbüdchen genießen – aber auch zuhause schmecken sie, besonders im Sommer, toll. Bestens geeignet sind sie auch als ein Gericht auf einem Tisch voller Tapas. Für eine bunte Mischung aus Tapas eignen sie sich aus deswegen hervorragend, weil sie in Windeseile vorbereitet sind und dann gleich aus dem Ofen auf den Tisch kommen. So lassen sich weitere Tapas bequem parallel zubereiten.

Weiter zum Rezept…

Käsespätzle

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Käsespätzle - lecker!

Käsespätzle – lecker!

Nachdem ich zum Geburtstag, der nun auch schon wieder ein paar Tage zurück liegt, ein Spätzlesbrett bekommen hatte, kommt hier nun endlich auch ein Spätzle-Rezept. Käsespätzle sind zwar nicht unbedingt frühsommerliche Diätkost, aber trotzdem genial lecker.

Weiter zum Rezept…

Fettuccine al nero di seppia con pomodoro e rucola

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Zutaten für Fettuccine al nero di seppia con pomodoro e rucola

Zutaten für Fettuccine al nero di seppia con pomodoro e rucola

Seit vor rund einer Woche ein toller kleiner Italiener in unmittelbarer Nähe meines Büros aufgemacht hat, habe ich meine Begeisterung für die Italienische Küche wiederentdeckt. Nicht, daß ich jemals nicht von ihr begeistert gewesen wäre – ich habe meine Fühler in letzter Zeit nur mehr in andere Richtungen ausgestreckt. Das allwöchentliche Phänomen – was koche ich sonntags – hat mich auch mal wieder eingeholt und die Tomaten, die Frühlingszwiebeln und der Rucola sind auch langsam fällig – also, was kochen? Neulich wurde ich auf pastaweb.de aufmerksam und natürlich in der Kategorie Tomatensoßen sofort fündig. Gleich an erster Stelle gab es ein Gericht, daß all meine zu verkochenden Reste auf einen Schlag eliminiert. Klasse! Auch sonst finden sich hier viele tolle italienische Rezepte von klassischen schnellen einfachen Pastagerichten bis zu aufwändigeren Kreationen. Lesenswert! Und nun weiter zu meiner Abwandlung des gefundenen Rezepts mit “dem, was noch im Hause war”. Guten Appetit und einen schönen Sonntag noch!
Weiter zum Rezept…

Houpsaach et steht Pinot Jritscho op d’r Fläsch un d’r Kellner säät: “Bella”.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Zinfandel (Primitivo) Reben in Sonoma / Kalifonien / USA. Photo: Sarah Stierch /  Wikipedia

Zinfandel (Primitivo) Reben in Sonoma / Kalifonien / USA. (Photo: Sarah Stierch / Wikipedia)

Muß dat sin? Wing us Italien? Ja, warum denn nicht! Prinzipienreiterei bezüglich der Herkunft von Wein ist ja ziemlich weit verbreitet – zurecht? Die Tatsache, daß Wein aus unserer Region stark kohlensäurehaltig und gelb ist und in Zylindern serviert wird, lässt die Vermutung zu, daß es vielleicht doch eher weniger geeignete Regionen für den Weinbau gibt. Doch kommt guter Wein nur aus Bordeaux? Näää… natörlisch nit! Es gibt guten Wein aus Italien, guten Wein aus Rheinhessen, guten Wein aus Frankreich, Spanien, Chile, …

Weiter zum Rezept…

Schnelle Beilage: Geschmorter Chicorée (vegan)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Geschmorter Chicorée

Geschmorter Chicorée

OK, bevor ich hier mangels Zeit und Muße Ewigkeiten nichts neues veröffentliche, eine Kleinigkeit für Zwischendurch. Eine ähnliche Zubereitung von Chicorée hat mich vor einiger Zeit mal in einer Gordon Ramsay-Sendung angesprungen und begeistert. Heute habe ich dann mal den Chicorée, der mich so freundlich angeguckt hat mitgenommen und es ausprobiert. Und: Super. Eine tolle Beilage. Leicht herb, ansonsten wenig aufdringlich und hervorragend als einfache und leichte Beilage zu Gerichten mit sanftem Eigengeschmack oder süßer Note. Mjam.

Weiter zum Rezept…

Michaels Hühnerleber-Salat

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Hühnerleber-Salat

Hühnerleber-Salat – lecker!

Für neue Ideen bin ich ja (fast) immer zu haben. So war ich auch gespannt, als Michael mir von seinem Hühnerleber-Salat erzählt hat. Natürlich habe ich gleich nach dem Rezept gefragt und ihm auch die Erlaubnis abgerungen, es hier zu veröffentlichen. Die passende Gelegenheit das ganze auch zu probieren ließ zwar lange auf sich warten, kam dann aber doch endlich noch. Nachdem dieses Rezept jetzt seit Juli 2012 in den Drafts lag, habe ich – wo ich gerade schon nicht zum Verfassen neuer Rezepte komme – gedacht, ich veröffentliche endlich mal diese “Altlast”. 😉
Weiter zum Rezept…

Sommerpasta Tricolore

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Pasta tricolore - Sommerpasta

Pasta tricolore – Sommerpasta

Als “Sommerpasta” wurde mir dieses Gericht vor ewigen Zeiten (1999? 2000? 2001?) von der Mutter meines Schulfreundes Sevi präsentiert. Damals war ich zwar noch nicht ganz so ein Küchenfanatiker, wie ich es heute bin, doch ich war trotzdem hell-auf begeistert. So einfach kann man auch Tage mit Doppelstunde Lateinunterricht retten. 😉 Von diesem Tag an, gab es dieses genial einfache und leckere Pasta-Gericht auch bei uns zu hause regelmäßig.

Besonders hübsch wird das ganze, wenn man Pasta Tricolore verwendet – die Farben der Pasta finden sich nämlich eins zu eins in den anderen Zutaten wieder.

Vorbereitung: , Kochzeit: , Gesamt:
Weiter zum Rezept…

Blätterteigtaschen mit Pflaumen-Pistazien-Füllung und Vanillesauce

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Blätterteigtasche mit Pflaumen-Pistazien-Füllung auf frischer Vanillesauce

Blätterteigtasche mit Pflaumen-Pistazien-Füllung auf frischer Vanillesauce

Der letzte Gang meines Ich-weiß-nicht-ob-noch-Sommer-oder-schon-Herbst-ist-Menüs. Die Pflaumen bzw. Zwetschgenzeit ist quasi zu Ende – mit etwas Glück bekommt man aber noch ein paar leckere vollreife Früchte – und die eignen sich bekanntlich am besten! Also ohne viel Gelaber gleich los gelegt mit dem tollen Rezept:

Weiter zum Rezept…

Kalbsschnitzel Cordon bleu an Rahmpfifferlingen, Sesamkartoffeln und Bohnen im Schinkenmantel

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Cordon bleu, Rahmpfifferling, Bohnen im Speckmantel, Sesamkartoffeln

Cordon bleu und Beilagen
(Photo: Ralf Pierson)

Und hier der zweite Gang des Saison-End-Menüs. Sowohl die Pfifferling- als auch die Bohnenzeit neigen sich dem Ende zu – gleichzeitig gibt es bereits frische Baby-Kartoffeln. Eine wirklich sehr gelungene Kombination aus drei feinen Beilagen und einer leider viel zu oft falsch verstandenen Art, Kalbsschnitzel zuzubereiten. Lecker!

Weiter zum Rezept…

Warmer Kartoffelsalat mit Graved Lachs

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Warmer Kartoffelsalat mit Graved Lachs

Warmer Kartoffelsalat mit Graved Lachs
(Photo: Ralf Pierson)

Für mein kleines Kochründchen mit meinen Freunden Ralf und Josef habe ich mir dieses Mal ein Menü ausgedacht, daß sich nicht so recht entscheiden kann, ob noch Spätsommer oder schon Herbst ist – genau wie das Wetter draußen. Dieser warme Kartoffelsalat mit kalt geräuchertem Graved-Lachs ist ein wunderbarer erster Gang. Die frischen Kartoffeln als warmer Kartoffelsalat freuen einen auch bei nicht allzu sommerlichem Wetter, sind, gerade in Kombination mit dem kalten Räucherlachs aber auch noch kein richtiges Winteressen. Hier also das erste Rezept meines Saison-Ende-Menüs:
Weiter zum Rezept…